Viele Menschen kaufen sich eine Immobilie, um langfristig Miete zu sparen. Doch ist das auf lange Sicht günstiger Wie das Immobilienportal immowelt jetzt untersucht hat, rechnet sich in Würzburg der Kauf einer Wohnung im Vergleich zur Miete auf den ersten Blick nicht. Demnach zahlen Mieter einer 80 bis 100 Quadratmeter großen Wohnung aktuell monatlich rund 950 Euro. Die Tilgungsrate beim Kauf einer ebenso großen Wohnung liegt derzeit bei rund 1.080 Euro im Monat. Damit zahlen Immobilienkäufer monatlich etwa 130 Euro mehr. Laut immowelt rechtfertigen die Vorteile eines Kaufs dennoch die höheren Belastungen. Mieter müssten ihr ganzes Leben lang hohe Ausgaben fürs Wohnen kalkulieren. Dagegen hätten viele Eigentümer den Kredit bis zum Rentenalter abbezahlt, sodass sie im Alter geringere Ausgaben hätten als Mieter. Ein weiterer Vorteil laut immowelt: Sollte ein Wohnortwechsel anstehen, könnte die Immobilie entweder vermietet oder sogar mit Wertzuwachs verkauft werden.
Zur Übersicht
Würzburg: Rege Beteiligung an Online-Befragung zum Klimaschutz
22.04.21 - 15:00 Uhr

Würzburg: Rege Beteiligung an Online-Befragung zum Klimaschutz

Klimaschutz liegt vielen Würzburgern am Herzen - das zeigt die rege Beteiligung an einer Online-Befragung der Stadt. Sei...

Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 14:05 Uhr

Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg

Kontroverse in Margetshöchheim beendet: Aus dem Nikolaus-Fey-Weg wird der Emy-Roeder-Weg. Diese Namensumbenennung hat de...

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht
22.04.21 - 14:03 Uhr

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag (15 Uhr) hat ein bisher unbekannter Täter im Landkreis Main-Spessart einen Gegenstand auf einen Gü...