Yoga als System hat seinen Ursprung in der Antike in Indien, und man kann mit Sicherheit sagen, dass heutzutage dieses alte Wissen auf der ganzen Welt weit verbreitet und beliebt ist: überall tauchen Fachgeschäfte auf, wo man Yogamatten, Yogazubehör oder perfekte Yogakleidung kaufen kann, wie z.B. anaheart, entstehen neue Yoga-Schulen und Ashrams, die nicht nur auf die Arbeit mit dem Körper abzielen, sondern auch auf spezialisierte Meditationszentren usw.

Es ist schwer zu bestreiten, dass Yoga zu einer der beliebtesten Arten der körperlichen und geistigen Entwicklung geworden ist. In vielen Fitnessstudios gehört Yoga sogar zum Basisprogramm. Aber eigentlich bezieht sich Yoga nicht nur auf den Körper. Das ist ein Komplex aus physischen, spirituellen und mentalen Übungen. Die Geschichte dieser legendären Philosophie begann in der Zeit von 3300 bis 1700 v. Chr. in der indischen Zivilisation. Archäologen haben Siegel jener Zeit gefunden, in denen Figuren in den Posen des Yoga abgebildet waren.

Aber warum ist Yoga heutzutage beliebt? Wir haben versucht, die Antwort auf diese Frage zu finden. Erstens bevorzugen viele Yoga wegen seiner Vielseitigkeit, weil Menschen in nahezu jedem Alter und mit einem völlig unterschiedlichen Trainingszustand in der Lage sind, Yoga zu praktizieren. Eine angenehme Überraschung sind die Ergebnisse, die man ziemlich schnell erzielen kann, wenn man regelmäßig praktiziert.
Schon oft hat sich gezeigt, dass Yoga-Kurse die Laune verbessern. Laut den Angaben von Wissenschaftlern sehen Menschen, die regelmäßig diese Tätigkeit ausüben, viel glücklicher aus. Wissenschaftler aus Boston haben viele Experimente zu diesem Thema durchgeführt. Im Laufe der Forschung stellte sich heraus, dass Yoga-Kurse zu einigen Veränderungen im menschlichen Gehirn beitragen.

Dank der verschiedenen Asanas (so werden Yoga-Posen bezeichnet) und spirituellen Übungen nimmt die Menge an Gamma-Aminobuttersäure an, deren Mangel sehr eng mit dem Auftreten von Depressionen verbunden ist. Es stellt sich heraus, dass solche Studien nicht nur die körperliche Fitness verbessern, sondern auch als Psychologe wirken. Yoga lässt sich leicht mit anderen Sportarten kombinieren. Ein weiterer greifbarer Vorteil ist die Tatsache, dass Yoga auch zu Hause ausgeübt werden kann.

Es ist kein Geheimnis, dass viele aus gesundheitlichen Gründen beginnen, sich mit Yoga zu beschäftigen. Oft trifft dies auf Menschen mit Rückenschmerzen zu. Bei einem der Experimente stellte sich heraus, dass Menschen, die während eines halben Jahres anderthalb Stunden lang zweimal pro Woche Yoga praktizierten, ihre Schmerzen um die Hälfte reduzieren konnten. In der Gruppe, in der konventionelle Physiotherapie und Schmerzmittel angewendet wurden, verspürten nur etwa 15 Prozent der Patienten eine Schmerzlinderung. Nach dem regulären Yoga-Unterricht können Sie nicht nur Dehnen, sondern auch eine verbesserte Körperhaltung sowie eine starke Rückenmuskulatur vorweisen.

Einer der Gründe, warum Yoga so beliebt ist, ist die Tatsache, dass viele von uns von ihren Vorbildern inspiriert sind, und Yoga ist zu einem echten Trend unter den Weltstars des Showbusiness geworden. Ohne Yoga können solche prominenten Persönlichkeiten wie Madonna, Julia Roberts, David Duchovny, Sting und viele andere ihr Leben nicht mehr vorstellen.

Viele Menschen denken, dass Yoga keine ernsthafte körperliche Anstrengung darstellt. Aber Yoga entwickelt fast alle Muskelgruppen, weil es sowohl Kraftübungen als auch Dehnübungen involviert. Heutzutage ist Yoga eine der Hauptrichtungen in der Fitnessbranche.

Gold mit Erfolg verkaufen
12.07.2019 - 14.31 Uhr

Gold mit Erfolg verkaufen

Ganz gleich, ob Sie Gold in Form von Münzen, Barren, Schmuck oder Zahngold verkaufen möchten ...

Die passende Eingangstüre für das Eigenheim
12.07.2019 - 14.04 Uhr

Die passende Eingangstüre für das Eigenheim

Bei der Planung eines neuen Hauses sollte man zeitgerecht an die Eingangstüre denken. Dann hat ...

Leben voller Spaß - Urlaubsfeeling einmal anders
Bild: pixabay.com
02.07.2019 - 11.04 Uhr

Leben voller Spaß – Urlaubsfeeling einmal anders

Für Motorradliebhaber gibt es wohl kein schöneres Gefühl in den Sommerferien als einen ausgiebigen Trip ...