Der perfekte Anlagemix

vor 3 Monaten in Service, Anzeige
Boeres Anlage pixabay com
Foto: pixabay.com

Wenn Sie auf der Suche nach einem ausgewogenen Portpolio-Mix sind, dann zählen Aktien, Anleihen und ETFs genauso dazu wie Rohstoffe. Gold und Silber zahlen zwar keine jährlichen Dividenden, bietet aber in der Regel hohe Wertstabilität. Gold und Silber sowie andere Rohstoffe zählen zu einem wesentlichen Teil als wertstabil und gehören laut Ansicht vieler Anlageexperten in ein jedes Depot. Wenn allerdings dieses Portfolio bzw. die Portfolio- und Anlagetheorie durch verschiedene Szenarien untergraben wird, dann sind bestimmte Entwicklungen auch zu antizipieren. Dazu muss man allerdings etwas in die Tiefe der Materie gehen. Ein Goldankauf ist heute nur möglich, wenn Sie sich ausweisen. Wenn Sie zum Beispiel Gold-Dukaten oder Goldmünzen bei einer staatlichen Prägeanstalt erwerben, dann müssen sie ihren Ausweis zur Legitimation des Ankaufs vorlegen.

Gewerblichen Ankauf von Gold und Silber

Der gewerbliche Verkäufer verlangt also vor dem Ankauf des Goldes nach Ihrem Ausweis. Wenn Sie allerdings Gold ohne diese Legitimation erwerben möchten, dann ist ein anonymes Tafelgeschäft eine gute Sache. Was versteht man darunter? Grundsätzlich bedeutet dies, dass Sie bei einem gewerblichen Verkäufer Goldbarren oder Münzen erwerben können, ohne sich beim Kauf ausweisen zu müssen. Es ist bereits heute wertmäßig eingeschränkt und kann daher auch als Vorbote für die oben beschriebenen Entwicklungen gesehen werden. Wie wir aus der Geschichte wissen, kann ein solcher Umbruch auch sehr schnell vonstattengehen. Der Ankauf über das anonyme Tafelgeschäft ist heute mit 2000 EUR begrenzt. Zuvor war es der fünffache Betrag.

Beschränkte Wertgrenzen für Gold ohne Vorlage Ihrer Personalien

Das solle Ihnen bereits zu denken geben. Wenn Sie also Gold im Wert von mehr als 2000 EUR erwerben möchten, dann ist der gewerbliche Verkäufer verpflichtet, ihre Personalien aufzunehmen. Wenn Sie also beim Goldankauf unterhalb der Wertgrenze bleiben, ändert sich bis dato für Sie nichts. Sollten Sie aber mehr als diesen Betrag in Gold investieren möchten, dann geht dies nur mehr unter der Vorlage einer ID. Wenn also ein Goldverbot tatsächlich kommen sollte, dann besteht die Gefahr, dass das Gold durch den Staat wiederum eingesammelt wird. Wie hoch das Gold bewertet wird, bleibt abzuwarten. Vor gut 100 Jahren hatte der deutsche Staat seinen Bürgern einen vorhin per Verordnung festgeschriebenen Wert festgelegt.