Anzeige

Karlstadt / Kassel / Sömmerda: Festnahmen nach Entführung im November

Topnews
21.12.2023, 09:45 Uhr in Lokales
Hände mit Polizei-Handschellen nach einer Festnahme zusammengehalten
Foto: Pixabay.com

​​Nach einer Entführung in Karlstadt, Anfang November, hat die Polizei jetzt zwei Männer festgenommen. Es handelt sich um zwei 30 und 32 Jahre alten Georgier.

​Bereits letzte Woche wurden die zwei Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht – Eine Wohnung befindet sich dabei in Kassel, die andere in Sömmerda (Thüringen). Dort wurden umfassende Beweismittel sichergestellt, die direkt mit der Tat zusammenhängen, so die Polizei.

​Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der 33-jährige Syrer in der Wohnung in Kassel festgehalten und auch misshandelt.

​Derzeit laufen noch die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat.

Länderübergreifende Ermittlungen

​Die Kripo Würzburg ist seit der Tat vielen Spuren nachgegangen. Auch durch Hinweise aus der Bevölkerung kamen die Beamten den beiden Georgiern auf die Spur. Letztendlich konnten sie das zur Tat genutzte Auto in Kassel ausfindig machen. So gerieten auch die beiden Männer in den Fokus.

​Die eingerichtete Ermittlungskommission wurde zusätzlich auch von Kollegen aus Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen unterstützt.

Zum Hintergrund

​Ein 33-jähriger Mann ist am 10. November in einen Lieferwagen gezogen und entführt worden. Die Tatverdächtigten hielten ihn über mehrere Tage fest – dann meldete er sich aus Baden-Württemberg bei seinen Angehörigen.

Mehr aus Lokales