Anzeige

Karlstadt: Spatenstich für Umgehung von Wiesenfeld

26.06.2023, 18:11 Uhr in Lokales
Der erste Spatenstich für die Ortsumgehung von Wiesenfeld
Foto: Nicole Gerhard / Stadt Karlstadt

Der Verkehr soll endlich raus aus dem Karlstadter Ortsteil Wiesenfeld. Am Montagnachmittag ist der erste Spatenstich für die Ortsumgehung gesetzt worden.

Ab kommendem Jahr sollen die rund 8.000 Autos täglich dann statt durch den Ort an Wiesenfeld vorbeirollen.

Knapp 3,5 Kilometer wird die Ortsumgehung lang sein. Aus Richtung Karlstadt kommend wird sie südlich um Wiesenfeld herumführen, ehe sie dann wieder an die bestehende Staatsstraße in Richtung Lohr anschließt.


Die Kosten liegen bei insgesamt rund 21 Millionen Euro, mehr als 17 Millionen davon wird der Freistaat über Fördergelder tragen. Karlstadt wird im Rahmen einer sogenannten Sonderbaulast die komplette Maßnahme aber zunächst vorfinanzieren.

Die Ortsumgehung von Wiesenfeld wird zum einen den Ort selbst vom Verkehr entlasten. Rund 8.000 Autos sind täglich auf der Strecke zwischen Karlstadt und Lohr unterwegs.

Gleichzeitig wird aber der Verkehr deutlich besser fließen können, weil sich die Fahrzeuge nicht mehr wie bisher durch die enge Ortsdurchfahrt schlängeln müssen.

Mehr aus Lokales