Anzeige

Kitzingen: Stadtrat hat wieder das Thema Wahlplakate auf der Liste

vor einem Monat in Lokales
Das Stadtbild von Kitzingen spiegelt sich im Main
Foto: Pixabay.com

Der Kitzinger Stadtrat befasst sich am Donnerstagabend wieder einmal mit Wahlplakaten. Seit den 80er-Jahren gab es immer wieder Versuche der verschiedenen Fraktionen, die Zahl der Plakate zu reduzieren und nur an bestimmten Stellen zu erlauben.

CSU und Grüne möchten, dass die Stadt Kitzingen bis zur nächsten Wahl im Herbst 2023 Wahlplakate an Bauzäunen oder im Großformat verbietet. Stattdessen sollten Plakate ihrem Wunsch nach dann nur noch auf speziellen Tafeln an zentralen Stellen hängen. Das ist unter anderem schon seit Jahren in Marktbreit und anderen Kommunen der Fall.

Frühere Anträge in dieser Sache kamen von der SPD und der Bayernpartei. Dieses Mal könnte es also klappen, wenn sie den aktuellen Antrag unterstützen. Die vier Fraktionen haben zusammen 17 Stimmen - also die Mehrheit im Stadtrat.