Anzeige

Landkreis Würzburg/Bergtheimer Mulde: Bund Naturschutz fordert Stopp für Wasserentnahme

14.12.2023, 17:02 Uhr in Lokales
Weinlese mit Schere im Weinberg in Bergtheim
Funkhaus Würzburg

Die Regierung von Unterfranken hat ihr Landschaftswasserhaushaltsmodell für die Bergtheimer Mulde vorgestellt. Man sei sich der zunehmenden Wasserknappheit vor Ort bewusst, weswegen die zulässige Entnahmemenge künftig auch reduziert werden soll.

Dem Bund Naturschutz gehen diese Maßnahmen allerdings nicht weit genug. Er fordert einen Stopp der Entnahme von Grundwasser zur Bewässerung. Laut dem BN dürfe es keine weiteren Entnahmen geben, die bereits bestehenden Rechte sollten zudem widerrufen werden.

Die Bergtheimer Mulde im Landkreis Würzburg zählt zu den trockensten Gebieten in Unterfranken. Gleichzeitig gibt es in der Region viel Obst-, Getreide- und Gemüseanbau, den die Landwirte mit Grundwasser bewässern.

Weil allerdings immer mehr Wasser durch Verdunstung und Entnahme verloren geht, während gleichzeitig durch Regen immer weniger Wasser nachkommt, sinkt das Grundwasser in der Region seit Jahren.

Mehr aus Lokales