Anzeige

Landkreis Würzburg: Erste Geflüchtete in Privatwohnungen vermittelt

14.03.2022, 06:16 Uhr in Lokales
Landratsamt vermittelt gefluechtete in privatwohnungen

Im Landkreis Würzburg konnten jetzt erste Geflüchtete aus der Ukraine in Privatwohnungen vermittelt werden. Sie konnten damit die Notunterkunft in Rottendorf verlassen.

Sich sammeln und weitere Schritte planen

In den privaten Wohnmöglichkeiten sollen vor allem Familien jetzt die Möglichkeit haben sich zu sortieren und weitere Schritte zu planen. Im Großen und Ganzen müssen sich die Menschen in den Privatwohnungen selbst versorgen. Viele Geflüchtete hätten nur die nötigsten Sachen mitgenommen, aber kaum Geld.

Ukrainer mit Sorgen in Privatunterkünften

Einige hätten nun Angst, in den Privatunterkünften nicht mehr an Lebensmittel zu kommen. Sie werden aber dennoch bei Bedarf von den Hilfsorganisationen mit betreut, so das Landratsamt.

Weitere Wohnmöglichkeiten gesucht

Unterdessen sucht das Landratsamt weiter nach Wohnmöglichkeiten für Geflüchtete. Wer etwas anzubieten hat, kann sich an das Landratsamt wenden.

Wo ihr in Mainfranken helfen könnt, haben wir hier für euch zusammengefasst.