Anzeige

Lohr: Stadt plant alte Bahnstrecke wiederzubeleben

vor 2 Monaten in Lokales
Ein leeres Gleis am Hauptbahnhof Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Eine Zugverbindung vom Bahnhof Lohr zum Brauereigelände? Das plant die Stadt aktuell, die die Strecke von Lohr Bahnhof zum alten Stadtbahnhof reaktivieren möchte.

Derzeit wird die Strecke nur vom Güterverkehr genutzt. Damit dort wieder Personenzüge fahren dürfen, müssen einige Voraussetzungen der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) erfüllt sein. Die erste Hürde für die Reaktivierung ist jetzt genommen: das benötigte Fahrgastpotenzial von 1000 möglichen Fahrgästen pro Tag ist gegeben.

Jetzt wird geprüft, ob die Strecke auch die übrigen Kriterien erfüllt:

1. Die Infrastruktur wird ohne Zuschuss des Freistaats in einen Zustand versetzt, der einen attraktiven Zugverkehr ermöglicht.

2. Ein Eisenbahninfrastrukturunternehmen ist bereit, die Strecke und die Stationen dauerhaft zu betreiben und berechnet hierfür Infrastrukturkosten, die das Niveau vergleichbarer Infrastruktur der Deutschen Bahn nicht übersteigen.

3. Die Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr, in diesem Fall der Landkreis Main-Spessart, müssen sich vertraglich verpflichten, ein mit dem Freistaat Bayern abgestimmtes Buskonzept im Bereich der Reaktivierungsstrecke umzusetzen.

Die Strecke führt südwestlich vom Bahnhof beinah senkrecht zum Hauptschienennetz in die Stadt zum alten Stadtbahnhof, die in der Ignatius-Taschner-Straße und neben dem Brauereigelände liegt.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, könnten schon bald wieder Personenzüge vom Bahnhof Lohr zum alten Stadtbahnhof fahren. Ein genaues Datum gibt es aber noch nicht.