Anzeige

Mainfranken: Bahnstreiks betreffen auch unsere Region

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Bahngleise mit Schotter und Gebüsch
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn betrifft auch Mainfranken. Das hat uns der Ortsvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer, kurz GDL, bestätigt.

Betroffen davon ist neben dem Fern- auch der Regionalverkehr. Nach Angaben der Deutschen Bahn kommt es auf folgenden Strecken zu Verspätungen und Ausfällen: Würzburg-Ansbach, Würzburg-Bamberg, Würzburg-Frankfurt am Main, Würzburg-Lauda und Würzburg-Nürnberg.

Der bundesweite Arbeitskampf beginnt am Dienstagabend um 19 Uhr mit dem Güterverkehr. Im Personenverkehr geht es dann am Mittwoch um 2 Uhr los. Der Streik dauert 48 Stunden, also bis Freitag um 2 Uhr. Für den Ausstand hatten sich 95 Prozent der teilnehmenden Mitglieder ausgesprochen. Die Lokführergewerkschaft GDL fordert im Tarifkonflikt mit der Bahn neben 3,2 Prozent mehr Lohn auch eine Corona-Prämie.

Die Deutsche Bahn verurteilte den Streik als unnötige Eskalation auf dem Rücken der Kundinnen und Kunden. Sie bedauere die Einschränkungen und wolle sich maximal kulant zeigen. Außerdem appelliert die DB an die GDL-Spitze, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.