Anzeige

Mainfranken: Einsatzkräfte bitten um Rücksicht an Silvester

29.12.2023, 12:30 Uhr in Lokales
Rettungsdienst Sanitäter Fahrzeug Heckklappe geschlossen
Foto: pixabay.com

Zum Jahreswechsel lassen es Menschen an Silvester nochmal so richtig krachen - die Rettungsdienste in Mainfranken bitten dennoch um Rücksicht.

So haben Glasscherben auf den Straßen nichts verloren – fast jedes Jahr fahren sich Rettungswagen so Reifen platt. Das sei sowohl für die Besatzung des Rettungswagens als auch für den Patienten, der auf Hilfe wartet, ein echtes Problem.

Außerdem appellieren die Rettungsdienste für einem sachgerechten Umgang mit Böllern. Man solle dabei nur Feuerwerk, dass den deutschen Sicherheitsnormen entspricht, zünden.

Werden bewusstlose Menschen aufgefunden, sollte sofort Hilfe geholt werden, bei jedem Jahreswechsel müssen die Retter zahlreiche Einsätze absolvieren, weil Menschen zu viel getrunken haben.

Üblicherweise ist die Silvesternacht die Nacht mit den meisten Einsätzen im Jahr, auch in diesem Jahr stehen daher drei zusätzliche Rettungswagen in Würzburg zur Verfügung. Zudem sind zahlreiche Helfer in Bereitschaft und können bei Bedarf noch alarmiert werden.

Weil viele Menschen auf Brücken oder am Mainufer den Jahreswechsel beobachten, sind Kräfte von DLRG und Wasserwacht auch wieder auf dem Main unterwegs.

Gefahren beim Böllern

Jedes Jahr kommt es beim Einsatz von Böllern und Raketen zu schweren Verletzungen bis hin zu Amputationen und Gesichtsverletzungen. Am häufigsten sind Verbrennungen von geringfügigen bis zu schwersten lebensgefährlichen Verletzungen. Deshalb hat Professor Dr. med. Peter Sefrin, ein Notfallmediziner, einige hilfreiche Tipps wie ihr euch im Umgang mit Böllern richtig verhaltet:

- Es sollten nur von der Aufsichtsbehörde für Arbeits- und Produktionssicherheit geprüften Produkte verwendet werden.

– Auf Eigenproduktionen ist grundsätzlich wegen unkalkulierbarer Sprengkraft zu verzichten, Dabei sind die Handlungsanleitungen des jeweiligen Herstellers sind genau zu beachten

- Beim Zünden des Feuerwerks dieses vom Körper insbesondere vom Gesicht weghalten und frühzeitig wegwerfen , niemals in Richtung von Menschengruppen

- Ausreichend Abstand zum gezündeten Feuerwerk einhalten

- Keine Blindgänger versuchen neuerlich zu zünden.

Erheblicher Alkoholgenuss kann vermehrt zu Außerachtlassen der Sicherheitsregeln führen, deshalb sollte man nur nüchtern die Böller und Raketen zünden.

Mehr aus Lokales