Anzeige

Mainfranken: Hier können sich Rentner am meisten leisten

12.01.2024, 05:05 Uhr in Lokales
Ein Geldbeutel mit Bargeld
Foto: pixabay.com

Wo können sich die Menschen in der Region am meisten von ihrer Rente leisten? Das zeit eine aktuelle Studie des Prognos Instituts zur Kaufkraft von Rentnern.

Im Schnitt haben die mainfränkischen Rentner 965 Euro zum Ausgeben zur Verfügung. Dabei kommt es aber darauf an, wer in der Stadt und wer auf dem Land lebt.

In der Stadt Würzburg können sich die Rentner deutlich weniger leisten als in den umliegenden Landkreisen. Hier liegt die Kaufkraft bei 897 Euro.

Im Landkreis Würzburg sind es 963 Euro und im Landkreis Kitzingen 977 Euro.

Am finanziell besten lebt es sich im Landkreis Main-Spessart: Hier haben die Rentner 1.025 Euro zum Ausgeben zur Verfügung.

Die Kaufkraft ist das, was abzüglich der Fixkosten – wie Miete – übrigbleibt. Untersucht wurden die 400 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Spitzenreiter mit dem bundesweit höchsten Lebensstandard für Rentner ist die Stadt Gera in Thüringen mit 1.437 Euro – Schlusslicht ist der Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz mit 856 Euro.

Mehr aus Lokales