Anzeige

Mainfranken: IG BAU fordert höhere Löhne für Floristen

vor 3 Monaten in Lokales
Eine Floristin hält einen Strauß Blumen in der Hand
Foto: IG BAU

Gartenmärkte und Blumengeschäfte profitieren in der Pandemie – doch die 240 Floristen in Mainfranken bekommen meist nur Niedriglöhne. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gibt an, dass der Stundenlohn für gelernte Kräfte bei nicht einmal 12 Euro liegt. Deswegen fordert die Gewerkschaft mehr Geld für die Beschäftigten.

In der Branche, in der überwiegend Frauen arbeiten, sei die geringe Bezahlung ein Armutsrisiko.
Die IG BAU hatte bereits vor einem halben Jahr neue Tarife gefordert – die Einkommen sollten demnach um mindestens drei Prozent steigen. Auszubildende sollten 30 Euro mehr pro Monat bekommen. Die Firmen zogen den Tarifabschluss jedoch zurück.
Zusammen mit dem Fachverband Deutscher Floristen (FDF) will die IG BAU die Verhandlungen jetzt wieder aufnehmen.