Anzeige

Mainfranken: Landwirte kündigen Protestwelle an

03.01.2024, 05:07 Uhr in Lokales
Traktoren fahren über eine Straße
Foto: Landwirtschaft verbindet e.V.

Landwirte in Unterfranken haben für kommende Woche eine Protestwelle angekündigt. Wie ein Sprecher der Organisation „Landwirtschaft verbindet“ angekündigt hat, wolle man ab kommendem Montag viele kleine Aktionen in der ganzen Region starten. In Folge dieser Protestaktionen sei dann auch mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen – Näheres beschrieb er aber noch nicht.

Bereits am Dienstagabend haben rund 1.200 Landwirte aus der Region in Hammelburg demonstriert. Sie parkten ihre Traktoren in der Stadt und trafen sich zu einer Kundgebung am Marktplatz. Die Demo wurde von „Landwirtschaft verbindet“ und dem Bayerischen Bauernverband organisiert.

Hintergrund sind die geplanten Einsparmaßnahmen der Bundesregierung. Diese sollen vor allem die Landwirtschaft treffen. So die Kfz-Steuerfreiheit auf Landwirtschaftsfahrzeuge abgeschafft werden. Außerdem soll die Vergünstigung auf Agrardiesel gestrichen werden. Die macht 20 Cent je Liter für die Landwirte aus.

Mehr aus Lokales