Anzeige

Mainfranken: Nachfrage nach Booster-Impfungen besonders hoch

vor einem Monat in Lokales
Corona Impfung Spritze (Pixabay.com)
Pixabay.com

Die Nachfrage nach Booster-Impfungen in der Region steigt weiterhin an. Allein im Raum Würzburg sind innerhalb einer Woche rund 20.400 Auffrischungsimpfungen verabreicht worden. Damit sind 28 Prozent der Würzburger inzwischen geboostert – zum Vergleich: Vergangene Woche waren es 21 Prozent. Damit liegen Stadt und Landkreis Würzburg sowohl über dem bundes- sowie bayernweiten Schnitt. Deutschlandweit haben inzwischen rund 26 Prozent eine Auffrischungsimpfung erhalten, bayernweit sind es 26,5 Prozent.

Unterdessen steigt auch die Zahl der vollständig Geimpften im Raum Würzburg weiterhin an. Mittlerweile haben 74,2 Prozent der Würzburger den vollständigen Impfschutz – eine Woche zuvor waren es 73,8 Prozent.

Blick in die Kreise Kitzingen und Main-Spessart

Im Landkreis Kitzingen liegt die Quote bei den Auffrischungsimpfungen sogar noch höher: Aktuell sind rund 31 Prozent der Kreisbewohner geboostert. Daneben steigt die Zahl der vollständig Geimpften leicht an – rund 72 Prozent haben den vollständigen Impfschutz.

In Main-Spessart haben rund 20 Prozent der Landkreisbewohner eine Auffrischungsimpfung bekommen – damit liegt der Kreis deutlich unter dem bundes- sowie bayernweiten Schnitt. Unterdessen haben 64 Prozent der Bürger den vollständigen Impfschutz.