Anzeige

Mainfranken: Wo sind die meisten Kinder gegen Corona geimpft?

vor 17 Tagen in Lokales
Ein Teddybär und eine Spritze
Foto: pixabay.com

Etwa 6,5 Prozent der Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Mainfranken sind inzwischen gegen Corona geimpft. Das geht aus Zahlen der Gesundheitsämter Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen hervor. Laut der Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin sind bundesweit bislang 8,5 Prozent in dieser Altersgruppe geimpft.

Kitzingen hat die meisten Kinder geimpft

Die Impfbereitschaft für Kinder ist in Mainfranken im Raum Kitzingen am höchsten. Dort wurden bereits 860 Kinder geimpft. In Stadt und Landkreis Würzburg sind es aktuell 660. Im Landkreis Main-Spessart 340. Auch insgesamt hinkt Main-Spessart im Vergleich zu den anderen beiden Regionen beiden Corona-Impfungen bzw. beim Boostern hinterher.

Seit 18. Dezember können auch Kinder zwischen fünf und elf Jahren offiziell geimpft werden. Hierfür wird der Impfstoff von Biontech verwendet. Innerhalb von vier Wochen können die Kinder dann auch ein zweites Mal geimpft werden. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung nur bei Kindern mit Vorerkrankungen. Sie sind aber auch auf ausdrücklichen Wunsch hin bei allen Kindern dieser Altersgruppe möglich.