Anzeige

Marktheidenfeld/München: Mögliche Entscheidung im Streit ums Wonnemar

13.12.2023, 05:30 Uhr in Lokales
Wonnemar marktheidenfeld
Foto: Funkhaus Würzburg

Endet am Mittwoch endlich der jahrelange Rechtsstreit um das Wonnemar in Marktheidenfeld? Darauf hofft die Stadt Marktheidenfeld, wenn das Bayerische Oberste Landesgericht sein Urteil fällt.

Seit mittlerweile drei Jahren streiten Stadt und Betreiber Inter-Spa bzw. dessen Insolvenzverwalter, wem das Bad gehört. Aus Sicht der Stadt hat der Betreiber seine Verpflichtungen nicht erfüllt, das würde bedeuten, dass sie das Eigentum am Wonnemar zurückbekommt. Folgt das Gericht dieser Argumentation will die Stadt beantragen, dass das Urteil sofort vollstreckt werden kann. Damit hätte die Stadt wieder Zugang zum Schwimmbad, der ihr aktuell verwehrt ist.

Außerdem würde sich daran auch nichts ändern, sollte InterSpa gegen das Urteil erneut Rechtsmittel einlegen. Das müsste dann beim Bundesgerichtshof passieren.

Ausgangssituation

Das Wonnemar war eigentlich als attraktives Aushängeschild weit über die Grenzen Marktheidenfelds hinaus geplant. Doch seit mehreren Jahren ist dort niemand mehr geschwommen. Das liegt am Streit zwischen den Betreibern und der Stadt Marktheidenfeld. In einem Schiedsverfahren wurde der Stadt das Eigentum am Schwimmbad zugesprochen – dagegen hatte dann allerdings InterSpa geklagt.

Der Badbetreiber InterSpa hatte in Folge der Corona-Pandemie wirtschaftliche Schwierigkeiten. Das Unternehmen musste letztendlich Insolvenz anmelden. Die Stadt hat dann einen Notbetrieb finanziert, um Schäden an der Technik zu verhindern.

Mehr aus Lokales