Anzeige

Röttingen: Zweites Todesopfer nach schwerem Unfall

Topnews
02.12.2023, 07:36 Uhr in Lokales
Eine Kerze brennt vor schwarzem Hintergrund
Foto: Pixabay.com

Der schwere Verkehrsunfall am Freitagabend zwischen Tauberrettersheim und Röttingen hat ein zweites Todesopfer gefordert. Im Lauf der Nacht ist ein 19 Jahre alter Mann im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 19-Jährige mit seinem Auto in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten, Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 44 Jahre alten Mannes. Der 44-Jährige verstarb noch am Unfallort.

Die drei Mitfahrer im Auto des 19-Jährigen, ein 17-jähriger junger Mann und zwei 17-jährige Frauen, wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle im Einsatz. Ein Sachverständiger soll nun die genaue Unfallursache klären.

Wie die Polizei auf Rückfrage unserer Redaktion bestätigt hat, hatte der Unfall nach den ersten Ermittlungen nichts mit den Straßenverhältnissen zu tun.

Mehr aus Lokales