Anzeige

Schweinfurt: Baby geschüttelt – Mutter muss in Haft

vor einem Monat in Lokales
Ein Baby greift nach einer großen Hand
Foto: Pixabay.com

Das Landgericht Schweinfurt hat eine 33-Jährige am Donnerstag zu einer Haftstrafe verurteilt. Sie muss für drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Es folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die dreifache Mutter hat im vergangenen Sommer ihr zehn Monate altes Baby geschüttelt und ins Bett geworfen.

Das Mädchen erlitt massive Hirn- und Augenschäden und ist schwerstbehindert. Das Kind wird über eine Magensonde ernährt. Es leidet unter Lähmungen und Krampfanfällen. Die Mutter sei damals sehr überfordert gewesen, so ein Gutachter. Die 33-Jährige sagte, dass es ihr unendlich leid tue und sie ihre Kinder über alles liebe.