Anzeige

Schweinfurt: Hauptzollamt deckt Millionenschäden durch Schwarzarbeit auf

08.02.2024, 15:30 Uhr in Lokales
Zoll Schweinfurt
Foto: Funkhaus Würzburg

54 Jahre Haft und 53 Millionen Euro an Bußgeldern – die sind vergangenes Jahr durch Ermittlungen der Schwarzarbeit-Abteilung des Hauptzollamtes Schweinfurt verhängt worden.

Insgesamt haben die Zollfahnder 2023 in Ober- und Unterfranken knapp 1.000 Arbeitgeber kontrolliert und über 8.000 Menschen befragt. Daraus sind rund 4.000 Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren entstanden.

Bei den Ermittlungen hat der Zoll einen entstandenen Schaden von rund 24 Millionen Euro festgestellt. Ein Jahr zuvor lag der noch bei 32,8 Millionen Euro.

Das Hauptzollamt ist mit seinen Standorten in Bamberg, Schweinfurt und Würzburg für Ober- und Unterfranken zuständig.

Mehr aus Lokales