Anzeige

Schweinfurt: Urteil wegen Kindesmissbrauchs erwartet

vor 3 Monaten in Lokales
Das Gerichtsgebäude in Schweinfurt
Foto: Primaton Schweinfurt

Vor dem Schweinfurter Landgericht wird am Freitagvormittag das Urteil gegen einen 50-Jährigen wegen Kindesmissbrauchs erwartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, ein ihm angebotenes elfjähriges Mädchen auf einem Autobahnparkplatz missbraucht zu haben. Sie fordert zwei Jahre und elf Monate Haft. Vor fast einem Jahr soll sich der Mann gleich zweimal an dem Kind vergangen haben. Angeboten wurde es ihm vom inzwischen verurteilten Stiefvater des Mädchens.

Vor Gericht gab der Angeklagte an, er habe nicht gewusst, dass das Mädchen noch unter 14 Jahre alt sei. Seine Verteidigung forderte lediglich für die Verbreitung kinderpornografischen Materials eine Geldstrafe von 3.600 Euro, im Fall um den Missbrauch selbst aber einen Freispruch.