Anzeige

Schweinfurt: Zoll bekämpft erfolgreich Schmuggel und Schwarzarbeit

14.05.2024, 05:14 Uhr in Lokales
Zoll Schweinfurt
Bild: Funkhaus Würzburg

Das Hauptzollamt in Schweinfurt hatte im letzten Jahr alle Hände voll zu tun. So vereitelten die Streifen im Raum Ober- und Unterfranken etliche Schmuggelversuche und zogen mehr als 400.000 Zigaretten (mehr als 2.000 Stangen) sowie rund 83 Kilogramm Tabak für Wasserpfeifen aus dem Verkehr.

Zudem lag ein Fokus der Zöllner auf der Bekämpfung der Schwarzarbeit. Durch ihre Ermittlungen sprachen die Gerichte in 2023 insgesamt Freiheitstrafen von 642 Monaten (= 53,5 Jahre) aus. Zudem wurden Bußgelder von über 53 Millionen Euro verhängt.

Die Schadenssumme durch Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung, die die Zöllner aufgedeckt haben, beläuft sich auf 24 Millionen Euro. Insgesamt hat der Zoll im vergangenen Jahr knapp 1,8 Milliarden Euro an Steuern und Einfuhrabgaben eingenommen.

Mehr aus Lokales