Anzeige

Würzburg: 32. Africa Festival startet auf den Mainwiesen

vor einem Monat in Lokales
Die neue musikbuehne auf dem africa festival mit stuehlen davor
Foto: Funkhaus Würzburg

Auf den Würzburger Mainwiesen wird es wieder bunt: Am Donnerstagmittag startet das 32. Internationale Africa Festival. Nachdem es im vergangen Jahr coronabedingt abgesagt worden war, findet es jetzt bis Sonntag statt – wenn auch in einem kleineren Rahmen. Auf das Gelände dürfen insgesamt nur 5.600 Besucher – zum Vergleich: Im Jahr 2019 besuchten bis zu 90.000 Menschen das Festival. Afrika-Fans konnten online vorab Eintrittskarten ergattern – die sind aber bereits ausverkauft. Daneben findet das Festival als reine Open-Air-Veranstaltung statt. Auf der neuen Musikbühne treten insgesamt acht Bands und fünf DJs auf. Außerdem gibt es neben dem traditionellen Basar und afrikanischen Essensständen auch Modeschauen und Weinproben. Wegen Corona müssen die DJ Nächte und die Musikkonzerte im Zirkuszelt ausfallen – die gesamten Abendkonzerte sind für 2022 geplant.

Für Besucher gibt es zwei Zeitzonen: EARLY, von 11 Uhr bis 17 Uhr und LATE, von 18 Uhr bis 24 Uhr. Dazwischen ist eine Festivalpause geplant. Auf das Gelände dürfen nur Geimpfte, Getestete und Genesene – direkt am Eingang des Festivals können sich Afrika-Fans kostenlos testen lassen. Auf dem gesamten Festival herrscht FFP2-Maskenpflicht.