Anzeige

Würzburg/A3: LKW-Fahrer bedrängt Zivilstreife

07.11.2023, 15:00 Uhr in Lokales
Blaulicht Polizei A2
Foto: Funkhaus Würzburg

​Ein LKW-Fahrer hat sich auf der A3 das falsche Auto zum Drängeln ausgesucht. Mit 120 km/h fuhr er kurz vor dem Katzenbergtunnel bei Würzburg sehr dicht auf. Dabei handelte es sich allerdings um ein Zivilfahrzeug der Polizei.

​Die Beamten führten daraufhin eine Kontrolle des 23-Jährigen durch. Eine Analyse des Fahrtenschreibers ergab, dass er bereits in den zwei Stunden zuvor insgesamt zwölf Mal zu schnell unterwegs war. Für einen Sattelzug dieser Größe gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h.

​Den 23-Jährigen erwartet nun neben zwei Punkten und einem Bußgeld von über 1.000 Euro ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Mehr aus Lokales