Anzeige

Würzburg: Auseinandersetzung mit Messer in Straßenbahn

Topnews
17.11.2022, 16:31 Uhr in Lokales
Eine Straßenbahn der Linie 5 in der Würzburger Innenstadt
Foto: Funkhaus Würzburg

„Ich stech Dich ab“ mit diesen Worten und wohl einem Taschenmesser in der Hand hat ein 35 Jahre alter Mann am Dienstagnachmittag einen 19-Jährigen in einer Würzburger Straßenbahn bedroht. Außerdem hatte er ihm ein Tütchen mit Drogen zugesteckt.

Die beiden Männer waren erstmals an der Straßenbahnhaltestelle am Hauptbahnhof aufeinandergetroffen. Da der Ältere keine Maske hatte, bot ihm der 19-Jährige eine an. Zum Dank steckte der 35-Jährige dem jungen Mann ein Tütchen mit zunächst unbekannten Inhalt zu - später entpuppte sich das als Betäubungsmittel.

Während der Straßenbahnfahrt wurde der 35-Jährige dann jedoch aggressiv und forderte von dem 19-Jährigen Geld. Dabei bedrohte er ihn dann auch mit dem Messer.

Mehrere Fahrgäste zeigten Zivilcourage und mischten sich ein, daraufhin flüchtete der Angreifer am Wagnerplatz. Nach einem Notruf konnte er wenig später gefasst werden. Er sitzt inzwischen in U-Haft.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der Straßenbahn Zeugen des Vorfall wurden. Von besonderem Interesse ist dabei die Frage nach dem Messer des Angreifers.

Mehr aus Lokales