Anzeige

Würzburg: BASF Coatings in Kurzarbeit

vor 3 Tagen in Lokales
Orangefarbener Autolack
Foto: BASF SE

Der Automobilzulieferer BASF Coatings in Würzburg hat Kurzarbeit angemeldet. 180 Beschäftigte sind betroffen – in der Produktion, Logistik, Teilen der Anwendungstechnik sowie Prozesstechnik. Hintergrund ist, dass Halbleiter-Chips knapp sind. Das führt zu Engpässen und Produktionsunterbrechungen bei den Autobauern. Laut dem Unternehmen sei nicht absehbar, wann sich die Produktion wieder steigert und damit wieder mehr Fahrzeuglacke gebraucht werden.

BASF Coatings hatte zuletzt im vergangenen Jahr Kurzarbeit am Standort in Würzburg, wo etwa 320 Menschen arbeiten. Weltweit hat der Unternehmensbereich im vergangenen Jahr rund 3,1 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Die Probleme bei den Halbleitern trifft auch andere Autozulieferer in Mainfranken – wie etwa ZF in Schweinfurt, wo auch Kurzarbeit für einige Bereiche angemeldet wurde.