Anzeige

Würzburg: Bayerische Pandemieforschung am Helmholtz-Institut

10.01.2022, 15:30 Uhr in Lokales
Corona Symbolbild Blau
Foto: pixelio.de

Corona und künftige Pandemien besser verstehen und kontrollieren – dazu forscht aktuell das Helmholtz-Institut in Würzburg.

Die Forschenden untersuchen beispielsweise, wie sich eine Corona-Infektion auf die infizierten Zellen in unserem Körper auswirkt.

Die Uni Würzburg hat sich für diese Untersuchungen vor einem Jahr mit fünf bayerischen Hochschulen zu einem Verbund zusammengetan (FOR-Covid).

Corona-Impfung als Nasenspray

Eine Erkenntnis aus der bisherigen Forschung: Eine Impfung durch die Nase, die als Nasenspray verabreicht wird, schützt besser und langfristiger vor einer Corona-Infektion. Die Wissenschaftler hoffen jetzt, dass die klinische Studie dazu bald starten kann.

Der Freistaat Bayern hat zugesagt, den Forschungsverbund FOR-Covid noch drei weitere Jahre finanziell zu unterstützen.