Anzeige

Würzburg: BDKJ fordert eine Rückgabe der Grundrechte an Kinder und Jugendliche

vor 4 Monaten in Lokales
Ein Kind trägt eine Gesichtsmaske zum Schutz vor Corona
Foto: Pixabay.com

Bei der Rückgabe von Grundrechten müssen Kinder und Jugendliche berücksichtigt werden – das fordert der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDJK) Würzburg. Durch die Lockerung der Regeln für Geimpfte und Genesene würden Personen unter 16 Jahren benachteiligt, denn für sie gibt es schlicht noch keinen zugelassenen Impfstoff.

Junge Menschen müssten dennoch die Möglichkeit haben, soziale Kontakte zu pflegen und an Angeboten der Jugendarbeit teilnehmen zu können, so Vorstand Sebastian Dietz. Der BDJK Würzburg fordert deshalb Konzepte, um jungen Menschen ihre Grundrechte zurückzugeben.