Anzeige

Würzburg: Beeinträchtigungen im Bus-Verkehr

vor 3 Monaten in Lokales
Ein Schild an einer Bushaltestelle vor blauem Himmel mit Wolken
Foto: Pixabay.com

Wer sich im Raum Würzburg mit dem Bus fortbewegt, muss sich in den kommenden Tagen auf Änderungen einstellen. Das hat der Verkehrsverbund Mainfranken nun mitgeteilt. Zum einen wird die Haltestelle „Carl-Vornberger Straße“ in Randersacker in beide Richtungen, sowie die Ersatzhaltestelle „Friedhof“ in Gerbrunn nicht angefahren. Als Ersatz dient die Haltestelle „Gerbrunner Straße“ in Randersacker. Hintergrund ist eine Vollsperrung zwischen Gerbrunn und Randersacker. Sie soll bis Donnerstag, den 14. Juni dauern.

Und auch zwischen Tückelhausen und der Einmündung der B19 zur Flugplatzstraße in Giebelstadt müssen Bus-Reisende Einschränkungen in Kauf nehmen. Auch dort gibt es eine Vollsperrung. Es wird die Fahrbahn erneuert. Betroffen sind die Buslinien 422,425,427,428 sowie der RufBus. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 20.08.2021.