Anzeige

Würzburg: Diese Unterkünfte stehen für Menschen aus der Ukraine bereit

11.03.2022, 17:00 Uhr in Lokales
Das Reuterhaus als dezentrale Unterkunft fuer Menschen aus der Ukraine
Foto: Steffen Deeg

Auch die Kürnachtalhalle im Würzburger Stadtteil Lengfeld wird zur Notunterkunft umfunktioniert. Das hat die Stadt am Freitagnachmittag mitgeteilt. Dort können rund 160 Menschen aus der Ukraine unterkommen. Daneben laufen weiterhin die Vorbereitungen in der Versbacher Pleichachtalhalle. Unterdessen wurde auch die Halle am Reuterhaus in Heidingsfeld als Notunterkunft eingerichtet.

Auch Anschlussunterbringungen in Planung

Außerdem hat die Stadt bereits dezentrale Anschlussunterkünfte organisiert – also Unterbringungen, in die die Menschen nach ihrem Aufenthalt in der Notunterkunft ziehen können. Denn: Die großen Notunterkünfte seien nur eine Übergangslösung – gerade auch mit Blick auf Corona. Dazu wurden zunächst weitere Kapazitäten im Reuterhaus geschaffen, zudem hat die Stadt das ehemalige BRK-Gebäude in der Henlestraße hergerichtet. Weitere dezentrale Unterbringungsmöglichkeiten sollen folgen.

Haustiere erlaubt

An allen Standorten soll es außerdem eine Lösung für Haustiere geben. Denn: Viele Menschen haben auf der Flucht aus der Ukraine ihre Haustiere mit dabei. Nach allem, was die Menschen erlebt haben, werde man keinen ohne Not von seinem Haustier trennen und eine weitere emotionale Thematik zumuten, so Sozialreferentin Hülya Düber.

Mehr zum Thema

Die Pleichachhalle als Notunterkunft fuer Menschen aus der Ukraine
Foto: Christian Weiß
Ein Bett in der dezentralen Unterkunft im Reuterhaus
Foto: Steffen Deeg