Anzeige

Würzburg: Diözesenrat spricht sich für Segnung homosexueller Paare aus

vor 6 Monaten in Lokales
Der Dom von Würzburg mit Blick aus dem Hof auf die beiden Türme
Foto: Funkhaus Würzburg

„Liebe ist keine Sünde.“ – Das hat der Diözesenrat der Katholiken im Bistum Würzburg am Samstag bei seiner virtuellen Frühjahrsvollversammlung betont und sich für die Segnung homosexueller Paare ausgesprochen. Die Kirche habe nicht die Vollmacht, diesen Segen zu verweigern, heißt es in dem mit großer Mehrheit angenommen Antrag. Darin rufen die Delegierten alle Bischöfe auf, sich für eine längst überfällige Weiterentwicklung der kirchlichen Lehre einzusetzen. Wo Paare um den Segen für ihre Liebe bitten, sei es die Aufgabe der Kirche, ihnen diesen zuzusprechen, so der Diözesenrat.

Der Diözesanrat ist ein Gremium des Bistums. Es besteht aus Frauen und Männern, Laien und Klerikern aus Gemeinden und Verbänden der Kirche. Der Diözesanrat kann eigene und unabhängige Beschlüsse fassen. Zu den Hauptaufgaben zählt es, Entwicklungen in Gesellschaft, Politik und Kirche zu beobachten und die Anliegen der Katholiken öffentlich zu vertreten.