Anzeige

Würzburg: Dort stecken sich die Würzburger mit Corona an

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in rot
Symbolbild: pixabay.com

Die Sieben-Tage-Inzidenzen in Stadt und Landkreis Würzburg ist binnen einer Woche deutlich gestiegen. Am Dienstag meldet das Robert-Koch-Institut für die Stadt einen Wert von rund 106, im Landkreis liegt die Inzidenz bei etwa 82. Eine Woche zuvor meldete das RKI Werte rund 76 bzw. 62. Wie das Würzburger Gesundheitsamt bestätigt, sind es vor allem die 15- bis 34-Jährigen, die sich mit Corona anstecken. Dabei infizieren sich die Würzburger meist in Clubs und Diskotheken sowie bei privaten Feiern. So gab es unter anderem einen Corona-Ausbruch bei einer Feier in Kirchheim. Dort haben sich mehr als zehn Feiernde angesteckt, so das Gesundheitsamt. Auch innerhalb der Familie infizieren sich viele Würzburger. Das zeigt sich unter anderem im Landkreis: Binnen einer Woche haben sich rund 40 Menschen im familiären Umfeld angesteckt.