Anzeige

Würzburg: Eilantrag SPD - Stadt soll afghanische Geflüchtete aufnehmen

Topnews
vor einem Monat in Lokales
16129608541592549545symbolbild rathaus fh
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Stadt Würzburg soll sich umgehend dazu bereit erklären, Geflüchtete aus Afghanistan aufzunehmen. Das fordert die SPD-Stadtratsfraktion in einem Eilantrag an den Stadtrat. Darüber soll am Donnerstagnachmittag im Ferienausschuss entschieden werden. Man sehe es als Verantwortung und humanitäre Verpflichtung den afghanischen Ortskräften zu helfen, so die SPD. Zuallererst gelte es jetzt die zu retten, die unter akuter Gefahr für Leib und Leben stehen.

Am Dienstag hatten sich erste bayerische Städte wie München, Nürnberg oder Erlangen bereit erklärt, Geflüchtete aus Afghanistan aufzunehmen. In Würzburg wird nach Angaben der Stadt noch beraten. Alle vier Städte sind Mitglied des Bündnisses „Sichere Häfen“. Ein Bündnis, das sich als Wertegemeinschaft zur Aufnahme in Not befindlicher Geflüchteter versteht. Bundesweit gehören 100 Kommunen dem Bündnis an.