Anzeige

Würzburg: Fördermittel für Ringpark-Bewässerung

16.05.2024, 16:30 Uhr in Lokales
Ein Pumptankwagen gießt Pflanzen im Ringpark
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Würzburger Ringpark soll künftig nachhaltig bewässert werden – dafür hat die Stadt jetzt rund 1,3 Millionen Euro vom Bund bekommen. Bereits letztes Jahr hatte der Bund die Stadt Würzburg für das Programm „Anpassung urbaner und ländlicher Räume an den Klimawandel“ ausgewählt.

Der Ringpark zwischen dem Bahnhof und der Veitshöchheimer Straße soll künftig nachhaltig bewässert werden. Das Wasser zum Gießen soll aus den Bahnhofsquellen kommen. Von den insgesamt drei Quellen wird nur eine als Trinkwasser genutzt. Die anderen beiden sind mikrobiologisch belastet – zum Gießen aber ohne Probleme verwendbar.

Aber nicht nur der Ringpark soll mit dem Wasser gegossen werden, auch die städtischen Tankfahrzeuge für das Gießen von Bäumen und Blumen sollen damit gefüllt werden.

Ziel ist es, die grüne Lunge Würzburgs vor den Auswirkungen des Klimawandels zu schützen.

Mehr aus Lokales