Anzeige

Würzburg: Härtefallkommission spricht sich für Kelvin

04.07.2023, 07:30 Uhr in Lokales
Osaivbie
Foto: Hans Will

Kelvin darf in Würzburg bleiben – zumindest vorerst. Das hat die Bayerische Härtefallkommission jetzt entschieden.

Er bekommt demnach eine Beschäftigungserlaubnis, darf also seine Ausbildung in der Pflege beginnen. Nach der Ausbildung wolle sich die Kommission erneut mit dem Fall befassen und sich gegebenenfalls auch an den Innenminister wenden.

Der Nigerianer Kelvin lebt seit gut fünf Jahren in Deutschland. Er gilt als gut integriert und hat seinen Schulabschluss hier gemacht. Dennoch hatte die Zentrale Ausländerbehörde Unterfranken ihn abschieben wollen.

Mehr aus Lokales