Anzeige

Würzburg: In diesen Gemeinden gibt es die meisten Corona-Fälle

vor 22 Tagen in Lokales
Coronavirus Darstellung in rot
Foto: pixabay.com

Im Landkreis Würzburg stecken sich immer mehr Menschen mit Corona an. Dort hat sich die Inzidenz innerhalb von zwei Wochen fast verdreifacht – von 81,7 auf 213,3. Laut Gesundheitsamt verzeichnen einzelne Gemeinden im Landkreis besonders viele Corona-Fälle.

So beispielsweise in Theilheim. Dort haben sich in der vergangenen Woche 37 Menschen mit Corona ansteckt – mehr als die Hälfte davon in der Schule. Daneben sind 12 Fälle auf das familiäre Umfeld zurückzuführen – ein Kranker hat sich auf der Arbeit angesteckt. Unterdessen ist bei vier Fällen die Infektionsquelle unbekannt.

Aus Güntersleben meldet das Gesundheitsamt 25 Fälle. Zehn Menschen haben sich innerhalb der Familie angesteckt, neun in der Schule. Daneben ist bei sechs Kranken nicht bekannt, wo sie sich infiziert haben.

Auch in Ochsenfurt gab es in der vergangen Woche 20 neue Corona-Fälle. In neun davon ist die Infektionsquelle unbekannt. Sieben Betroffene haben sich im familiären Umfeld angesteckt, zwei im beruflichen. Unterdessen haben sich zwei Menschen in der Schule angesteckt.