Anzeige

Würzburg: Luftqualität deutlich verbessert

05.01.2024, 05:45 Uhr in Lokales
Ein Drohnenbild der Stadt Würzburg mit der Festung Marienberg der Löwenbrücke dem Main und den Weinbergen
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Luftqualität in Würzburg hat sich im Jahr 2023 weiter verbessert – das zeigt die Jahresauswertung des Umweltlandesamtes. Demnach wurden im letzten Jahr erneut alle Grenzwerte für verkehrsbedingte Luftschadstoffe wie Stickstoffdioxid und Feinstaub eingehalten.

Schon im Jahr 2022 wurde der zulässige Schwellenwert für Stickstoffdioxid in Würzburg deutlich unterschritten. Statt den zulässigen 40 Mikrogramm waren es durchschnittlich nur noch 24 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Im Jahr 2023 waren es sogar nur noch 21 Mikrogramm.

Würzburg besitzt zwei Messstationen zur Überwachung der Luftqualität– eine am Stadtring Süd und eine an der Kopfklinik. Sie sind zwei der insgesamt 48 Messstationen in Bayern.

Insgesamt hat sich die Luftqualität im Jahr 2023 in ganz Bayern für Stickstoffdioxid verbessert.

Mehr aus Lokales