Anzeige

Würzburg: Mann bedroht und beleidigt Ausländer

vor 2 Monaten in Lokales
Hände mit Polizei-Handschellen nach einer Festnahme zusammengehalten
Foto: Pixabay.com

Ein 64-jähriger Mann hat gestern Abend in Würzburg mehrere Iraker und Syrer mit einem Messer bedroht und beleidigt.

Zu dem Vorfall war es gegen 20 Uhr am Barbarossaplatz gekommen. Dort hatten sich mehrere Iraker und Syrer getroffen. Der Mann stand plötzlich neben drei 17 bis 20-Jährigen, beleidigte sie und hatte ein Messer in die Hand.

Es gelang ihnen, den Mann niederzuringen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Weil der 64-Jährige psychische Auffälligkeiten zeigte kam er in eine Psychiatrie.