Anzeige

Würzburg: Mann im Gleisbett sorgt für Polizeieinsatz und über 70 Zugausfälle

10.06.2024, 15:32 Uhr in Lokales
Bahngleise mit Schotter und Gebüsch
Foto: Funkhaus Würzburg

Am Freitagmittag hat ein Mann bei Würzburg für 72 Zugausfälle und insgesamt 75 Stunden Verspätung im Bahnverkehr gesorgt. Der US-Amerikaner war zwischen den Haltepunkten Würzburg Süd und Heidingsfeld auf den Gleisen unterwegs.

Die Bundespolizei sperrte die Strecke und fahndete nach dem Mann. Als der die Beamten sah, rannte er davon. Die Polizei konnte ihn schnell schnappen – als sie aber versuchte, den 41-Jährigern von den Gleisen zu holen, leistete er Widerstand und versuchte erneut zu fliehen.

Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen und ihm Handschellen anlegen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Jetzt wird gegen den 41-Jährigen ermittelt.

Mehr aus Lokales