Anzeige

Würzburg: Nach Zündeln an Mitschülerin – Berufung zurückgezogen

vor einem Monat in Lokales
Eine Person hält ein Feuerzeug in der Hand
Foto: Pixabay.com

Der Berufungsprozess um einen Schüler, der seine Mitschülerin angezündet haben soll, ist zu Ende – die Berufung wurde zurückgezogen. Das hat das Landgericht Würzburg mitgeteilt. Damit ist das vorangegangene Urteil des Kitzinger Amtsgerichts rechtskräftig. Es hatte den Jugendlichen wegen gefährlicher Körperverletzung zu 80 Sozialstunden verurteilt. Die Verteidigung hatte einen Freispruch gefordert und deshalb Berufung eingelegt.

Bei dem Vorfall hatte der Schüler einem Mädchen ein brennendes Feuerzeug an den Kopf gehalten. Dabei verschmorten ihre Haare und sie hatte Schmerzen.