Anzeige

Würzburg: Namenssuche für s.Oliver Arena beginnt

vor 2 Monaten in Lokales
Die s.Oliver Arena bei Nacht
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Suche nach dem neuen Namen für die s.Oliver Arena hat begonnen. Ab sofort können sich Firmen bei der Stadt Würzburg bewerben, wenn die Halle ab dem Jahreswechsel ihren Namen tragen soll. Die Eckdaten wurden am Donnerstag im Hauptausschuss der Stadt vorgestellt: der Sponsoring Vertrag soll über fünf Jahre laufen, jährlich fordert die Stadt für die Namensrechte 63.500 Euro. Die Bewerbungsfrist läuft bis Mitte Oktober, dann will die Stadt die Angebote sichten und detaillierte Verhandlungen aufnehmen.

Ausgeschlossen als Namenssponsor hat die Stadt unter anderem Glücksspiel- und Wettanbieter, das gleiche gilt für die Erotikbranche. Auch Alkohol- oder Tabakwerbung ist tabu. Der bisherige Namenssponsor, das Modeunternehmen s.Oliver aus Rottendorf, hatte vor wenigen Wochen angekündigt, sein jahrelanges Sponsoring nicht mehr zu verlängern.