Anzeige

Würzburg: Prozess um illegales Autorennen startet im September

vor einem Monat in Lokales
Die Ansicht auf das Justizzentrum in der Ottostraße als Gerichtsgebäude in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Nach einem dramatischen Raser-Unfall in Würzburg-Heidingsfeld beginnt am 10. September der Prozess vor dem Würzburger Landgericht. Diesen Termin hat uns die Staatsanwaltschaft bestätigt. Ein 21-Jähriger muss sich verantworten, weil er bei einem illegalen Autorennen eine Frau erfasst haben soll. Die Staatsanwaltschaft wertet das als versuchten Mord.

Der Unfall hatte sich an einem späten Nachmittag im Dezember 2019 in Heidingsfeld ereignet. Der junge Mann soll mit einem hochmotorisierten geliehenen Sportwagen durch die Mergentheimer Straße gerast sein und eine rote Ampel überfahren haben. Dort wurde eine 42-jährige, gehörlose Frau von dem Auto erfasst und verletzt, als sie über die Straße ging.

Unklar ist nach wie vor die Rolle eines zweiten Autos, das womöglich an dem Rennen beteiligt war.