Anzeige

Würzburg: Seit einem halben Jahr feste Blitzer

Topnews
17.05.2024, 05:00 Uhr in Lokales
Der feste Blitzer an der Adenauerbruecke
Foto: Funkhaus Würzburg

​​Seit einem halben Jahr ist Würzburg um drei festinstallierte Blitzer reicher. Sie stehen an der Konrad-Adenauer-Brücke, an der Nordtangente und am Südbahnhof.

​In dieser Zeit wurden über 38.000 Menschen geblitzt – die meisten davon am Südbahnhof, nämlich knapp 13.500. Das hat die Stadt auf Anfrage mitgeteilt.

​Trauriger Spitzenreiter ist dabei ein Autofahrer, der in der 60er-Zone an der Konrad-Adenauer-Brücke mit 172 km/h geblitzt wurde. An der Nordtangente war der höchste gemessene Wert 159 km/h und am Südbahnhof 163 km/h.

​Insgesamt hat die Stadt durch die Blitzer bislang über 534.000 Euro eingenommen. Dabei sind aber noch nicht alle Verfahren abgeschlossen. Außerdem können auch nicht alle Bilder verwendet werden, beispielsweise wenn es sich um Rettungswagen in Einsätzen handelt.

​Der gewünschte Effekt, nämlich die Einhaltung der Geschwindigkeit sowie der Lärm- und Umweltschutz sind laut Stadt eingetreten. So sind im Gegensatz zu früher etwa nur noch halb so viele Autofahrer zu schnell unterwegs. Außerdem beschleunigen die Fahrer, die die Blitzer bereits passiert haben, im Anschluss nicht mehr so stark.

Mehr aus Lokales