Anzeige

Würzburg: Staatsanwaltschaft klagt AfD-Politiker Halemba an

Topnews
31.05.2024, 13:30 Uhr in Lokales
Der AfD-Politiker Daniel Halemba
Foto: Halemba

Volksverhetzung, Nötigung und Geldwäsche – das wirft die Würzburger Staatsanwaltschaft dem AfD-Politiker Daniel Halemba vor und hat ihn jetzt angeklagt. Das hat sie am Freitag mitgeteilt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 22-jährigen Halemba unter anderem vor, an seiner Geburtstagsfeier das Lied einer als kriminell eingestuften Rechtsrockband abgespielt zu haben.

Zudem soll in seinem Zimmer bei der Studentenverbindung „Prager Teutonia zu Würzburg“ ein gedruckter SS-Befehl an einer gut sichtbaren Stelle angebracht gewesen sein. Dieser Befehl wurde im Original von Heinrich Himmler unterschrieben.

Zuletzt hatte der Bayerische Landtag die Immunität des 22-Jährigen aufgehoben und damit den Weg für die Ermittlungen frei gemacht.

Mehr aus Lokales