Anzeige

Stadt & Landkreis Würzburg: Anlaufstellen für Ukraine-Hilfe geschaffen

Topnews
03.03.2022, 05:18 Uhr in Lokales
Das Würzburger Ratshaus
Foto: Funkhaus Würzburg

Stadt und Landkreis Würzburg haben Anlaufstellen für Menschen geschaffen, die Geflüchteten aus der Ukraine hier helfen wollen.

Stadt richtet Anlaufstelle bei Freiwilligenagentur ein

In der Stadt Würzburg können sich freiwillige Helfer ab sofort bei der Würzburger Freiwilligenagentur melden. Dort können sich Ehrenamtliche eintragen, um bei der Aufnahme, Unterbringung, Versorgung und Integration der Menschen zu helfen.

Bei der Koordinierung und Unterbringung von Menschen aus der Ukraine greift auf die Stadt auch auf ihr Netzwerk von 2015 zurück.

Zahlreiche Würzburgerinnen und Würzburger hätten in den letzten Tagen bereits ihre Unterstützung angeboten. Oberbürgermeister Christian Schuchardt zeigt sich dankbar für diese Solidarität: Es haben sich Menschen aus allen Bereichen gemeldet, die helfen wollen.

Landkreis schaltet Hilfs-Portal

Der Landkreis Würzburg hat ein Hilfsportal geschaltet. Es ist auf der Internetseite des Landkreis eingerichtet worden. Dort können alle Arten von Hilfsangeboten gemeldet werden. Das reiche von Wohnangeboten bis hin zu Fahrdiensten oder Dolmetscher-Tätigkeiten. Der Landkreis meldet sich dann bei Bedarf bei den entsprechenden Personen.

Verschiedene Träger nehmen ebenfalls Hilfsangebote an

Ehrenamtliche können sich außerdem bei den Trägern der Flüchtlings- und Integrationsberatung melden – sprich Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband und BRK.