Anzeige

Würzburg: Taxifahren soll teurer werden

vor 13 Tagen in Lokales
Taxis in der innenstadt
Foto: pixabay.de

Das Taxifahren in Würzburg soll teurer werden. Der Ordnungsausschuss des Stadtrats hat am Montagnachmittag einer Tariferhöhung grundsätzlich zugestimmt, das letzte Wort hat aber der Stadtrat.

Die Tarife sollen im Schnitt um 11,2 Prozent angehoben werden. Eine Fahrt über drei Kilometer nachts kostet demnach künftig 10,80 Euro und damit 1,05 Euro mehr als jetzt. Auch die Preise für die Anfahrt im Landkreis oder Wartezeiten steigen.

Die Tarifanpassung wird mit den gestiegenen Kosten durch den Mindestlohn und steigende Spritpreise begründet. Die letzte Tariferhöhung bei den Würzburger Taxen gab es 2015. In einem Vergleich mit ähnlich großen und größeren Städten in Bayern und angrenzenden Bundesländern liegen die Tarife in Würzburg auch weiter unter dem Durchschnitt.