Anzeige

Würzburg: Urteil in Drogen-Prozess gegen Vater und Söhne

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Eine Marihuana Pflanze
Foto: pixabay.com

Das Urteil im Drogen-Prozess gegen ein Vater-Sohn-Trio aus Würzburg ist gefallen. Während die beiden Söhne für rund sechs Jahre hinter Gitter müssen, kam der Vater mit einer Strafe von zwei Jahren auf Bewährung davon. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die beiden Söhne auf einem Grundstück nahe der JVA eine professionelle Marihuana Plantage betrieben. Bei einer Razzia wurden rund 50 Kilo Gras entdeckt. Der Vater sei daran zwar nicht beteiligt gewesen, habe seine Söhne aber gewähren lassen.

Das Gericht blieb mit seinem Urteil einerseits unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, aber auch über der Forderung der Verteidigung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.