Anzeige

Würzburg: Veranstaltungen zum Internationalen Tag gegen Homophobie

17.05.2023, 05:30 Uhr in Lokales
Eine Regenbogenfahne
Foto: pixabay.com

Für Vielfalt und Toleranz, gegen Hass, Homophobie und Gewalt. Zum Internationalen Tag gegen Trans-, Inter- und Homophobie am Mittwoch lädt das Regenbogenbüro Unterfranken in Würzburg gemeinsam mit weiteren Gruppen und Vereinen auf den unteren Marktplatz ein.

Geplant sind mehrere Veranstaltungen zum Kennenlernen, Informationsaustausch und Vernetzen. Neben dem Regenbogenbüro beteiligen sich auch Queer Pride, Rosa Hilfe, WuF-Zentrum, HIV/Aidsberatung Unterfranken, Pro Familia und DéjàWü an dem Aktionstag.

Auch 2023 leiden Menschen weltweit noch immer unter Vorurteilen, Hass und sogar strafrechtlichen Konsequenzen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung – bis hin zur Todesstrafe.

Auch in Deutschland ist die Zahl hassmotivierter Straftaten gegen queere Menschen weiterhin hoch: im Schnitt gibt es pro Tag drei Fälle von Straftaten gegen Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Mehr aus Lokales