Anzeige

Mainfranken: Vierter Fall von Corona-Mutation im Landkreis Kitzingen

vor 4 Monaten in Lokales
16125353281612106361corona virus bild grrn pixabay com
Foto: Pixabay.com

Im Landkreis Kitzingen ist ein vierter Fall der britischen Corona-Mutation nachgewiesen worden. Das Landratsamt informiert jetzt darüber. Die bisherigen drei Fälle waren zwei Saisonarbeiter und eine Kontaktperson auf einem Weingut in Iphofen, auch der aktuell vierte Fall ist eine Kontaktperson. Die Mutation ist bisher nur im dortigen Umfeld nachgewiesen worden. Alle vier Infizierten stehen unter Quarantäne. Insgesamt sind in Mainfranken bisher fünf Fälle der britischen Corona-Mutation nachgewiesen worden. Im St. Josefs-Stift in Eisingen wurde ebenfalls ein Fall des mutierten Virus entdeckt, hier laufen noch weitere Untersuchungen.Corona-Todesfälle:In Mainfranken gibt es drei weitere Corona-Todesopfer. Zwei davon meldete das Gesundheitsamt aus Würzburg. Es handelt sich um eine 79-jährige Frau aus der Stadt und eine 85-Jährige aus dem Landkreis. Beide lebten zu Hause, waren mehrfach vorerkrankt und wurden nach der Infektion in einer Klinik behandelt. Insgesamt gibt es im Raum Würzburg jetzt 138 Corona-Tote. Zudem ist eine weitere Person im Zusammenhang mit Corona im Landkreis Kitzingen verstorben. Es handelt sich laut Landratsamt um eine 65-jährige Frau. Es ist der 59. Corona-Todesfall im Landkreis Kitzingen.Das Pandemiegeschehen laut Robert-Koch-Institut (RKI):Das RKI meldet zum Start ins Wochenende wieder weniger Corona-Neuinfektionen als am Vortag. Die wenigsten neuen Fälle gibt es mit drei im Landkreis Main-Spessart. Die 7-Tage-Inzidenz ist laut RKI weiter gesunken und liegt jetzt bei rund 29. Das ist der zweitniedrigste Wert in Bayern.Im Raum Würzburg sind 26 Fälle dazugekommen. Die Inzidenzen haben sich leicht verändert. Sie liegen nun bei 61 in der Stadt und bei rund 78 im Landkreis.Aus Kitzingen meldet das Gesundheitsamt 13 neue Corona-Infektionen. Die 7-Tage-Inzidenz ist laut RKI wieder knapp unter die 100-er-Marke gesunken. Sie beträgt etwa 99.Im Raum Schweinfurt pendeln die Inzidenzen weiter um den Wert von 70. Im Landkreis liegt sie bei 65, in der Stadt bei 66. Aus dem Raum Schweinfurt sind am Freitag 22 neue Corona-Fälle gemeldet worden.