Anzeige

Würzburg: Bauarbeiten in der Innenstadt auf Zielgeraden

vor 6 Monaten in Lokales
Die Eichhornstrasse baum mit Sitzinsel Passanten und Laeden
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Erweiterung der Würzburger Innenstadt schreitet voran: Die Bauarbeiten im Bereich der Spiegel- und der Eichhornstraße sind auf der Zielgeraden. Ende Februar wurde mit dem letzten fehlenden Abschnitt begonnen – es geht um die Neugestaltung der Herzogenstraße und der Wilhelmstraße. Zunächst wird an der nördlichen Seite der Herzogenstraße gebaut, danach ist der südliche Teil dran. Bis zu den Sommerferien soll beides abgeschlossen sein. Zum Einsatz kommen dort erstmals Betonsteine mit Natursteinoptik. Sie sind laut Stadt kostengünstig und weniger schmutzempfindlich. Danach rollen die Bagger weiter und beginnen die Neugestaltung der Wilhelmstraße. Dort soll bis Ende November eine Bauminsel mit Sitzgelegenheiten entstehen.

Die Neugestaltung des Bereichs um die Spiegel- und Eichhornstraße ist eine der größten Baumaßnahmen in der Innenstadt in den letzten Jahren. Die Arbeiten umfassen insgesamt 1.500 Quadratmeter Fläche und sollen insgesamt 1,8 Millionen Euro kosten. Die Regierung von Unterfranken fördert das Projekt mit Geld von Bund und Freistaat.